Translate

Fertig (im mehrfachen Sinne) mit dem Schaf im Wolfspelz: meine erste und letzte Woche Dol(l)metschen

Der Herr ruhte vielleicht am 7. Tag, Trumpelchen dreht noch mal auf. Samstags und Sonntags, normalerweise in der sanften Tropensonne von Mar-A-Lago, kann er sich den wichtigen Sachen widmen: dem üblichen Wochenendge(t)witter und dem Golfen. Ein krönender Schluß für die derzeit beste Realsatire der Welt.

Vorweg, das allerwichtigste über Donald Trump, den vorgeblichen U.S. Präsidenten:
400 Tage im Amt, und schon 100 Tage auf dem Golfplatz verbracht. Nicht schlecht, Mr President.

Samstag, 8:00, der U.S. Präsident zwitschert ein (nicht gerade besonderes) Photo vom Vorgarten. Amero-Iren sind wichtige weiße Wähler.
Fröhlichen St. Patrickstag.

Samstag, 10:11. Trumpelchen hat wohl wieder ferngesehen, aber es gab wohl nur Wiederholungen
Wie der Spionageausschuß des Repräsentantenhauses festgestellt [siehe Montagsgezwitscher] hat, gab es keine Kollusion zwischen Russland und der Trump-Kampagne. Wie viele jedoch jetzt ["now...however"? Kerle, du zwitscherst seit Amtsantritt über nix anderes...] herausfinden, gab es gewaltiges ["tremendous", wie seine Mitarbeiter] Leaken, Lügen und Korruption in den höchsten Ebenen von FBI, Justiz & Staat [damit meint er nicht seine Administration].
Das Trumpel, 45. U.S. Präsident und Verschwörungstheoretiker-in-Chief. Stellt Euch vor, Obama hätte so was auch nur angedeutet. Hochverrat hätte es geblökt aus allen (dunklen) Ecken. Mann, warum war der Kerl nicht U.S. Präsident, als wir gegen die Atomraketenstationierung in der Eifel und den (1.) Ölkrieg im Irak protestiert haben? Das wäre ein Spaß geworden (und ich am Ende Kabarettist statt Naturwissenschaftler). 

In dem Kontext ein Kommentar des letzten CIA-Direktors John Brennan über den derzeitigen Präsidenten seines Landes (Antwort auf Trumpels McCabe-Bashing-Tweet am Freitag abend):
Wenn das gesamte Ausmaß deiner Bestechlichkeit, moralischer Verkommenheit, und politischer Korruption bekannt wird, wirst du deinen rechtmäßigen Platz als entehrter Demagoge im Mülleimer der Geschichte einnehmen. Du kannst vielleicht Andy McCabe zum Sündenbock machen, aber du wirst nicht Amerika zerstören...Amerika wird über dich triumphieren.
Hätte nie gedacht eine Äußerung von einem ehemaligen CIA-Chef 'liken' zu müssen. Fast.

10:34, Trumpel kommt in Fahrt (wahrscheinlich der Coke Light Rausch)
Die Lügenpresse [eine paar Beispiele: BBC, Guardian, New York Times, Spiegel, SZ] ist neben sich daß McCabe aufgeflogen, geouted und gefeuert wurde. Wie viele Hundertausende von Dollars [kein einziger] wurden der Kampagne seiner Frau gegeben von Crooked H, Terry M, gegen den auch ermittelt wurde? [ohne was zu finden, weil alle korrupt, der "Tiefe Staat", die Illuminati, ChemTrails, HAARP, Dr. Axel Stolls Aldebaran Imperium etc., ihr wißt schon] Wieviele Lügen? [Stand derzeit: 15%:2% für Trumpelchen vs. "Crooked H" bei "Pants on Fire" und 54%:24% bei (weitgehend) falsch] Wieviele Leaks? [leckgeschlagen ist so einiges...] Comey hat alles gewußt, und noch mehr! [ist nicht Trump, sondern Comey Gottes Sohn 2.0?]
Wer wissen will, wie abstrus-bescheuert die amerikanischen "echten" Christen (Eigenwahrnehmung) geworden sind in ihrer Trump(v)erklärung, suche einfach nach "Trump the imperfect son of God"

17:12, der obligatorische Nachmittagstweet zum selben Thema, es läßt ihn einfach nicht los...
Die Mueller-Untersuchung hätte niemals starten dürfen da es keine Kollusion gab und kein Verbrechen [außer die permanente Vergewaltigung der englischen Sprache durch Trumpelchen]. Es was auf betrügerischen Aktivitäten basiert [also doch Verbrechen?!] und ein Falsches Dossier für das Lumpen-Hillary und der DNC bezahlt haben, und das missbräuchlich benutzt wurde im FISA GERICHT zur Überwachung meiner Kampagne. HEXENJAGD! [...ich kriege Kopfschmerzen von dieser bestechenden Logik]
Bei dem Getrumpel ist dann wieder selbst den Partei"freunden" schummrig geworden. Der ehemalige 4-Sterne General und nun Chef-Kindergärtner Kelly und die Anwälte hatten ihm nahegelegt, Mueller bitte nicht mehr zu erwähnen, von wegen Grab und Tieferschaufeln. Aber er trumpelt das ja für seine Fans, und die kennen die Wahrheit, und verlangen sonst nix. Genau wie bei uns die AfD-Anhänger. Schön nicht? Warum hat die politische Linke nie solche Anhänger? Ach ja, das sah ich mal in Graz an einer Bürotür:

Warum gibt es keine anständigen, intelligenten Nazis?
Wenn man ein anständiger Mensch ist und Nazi, muß man dumm sein.
Wenn man intelligent ist und Nazi, kann man kein anständiger Mensch sein.
Wenn man anständig und intelligent ist, wird man kein Nazi.


Sonntag, 5:02, Trumpel schaut seine Hauptquelle von Fake News (Fox & Friends) und zwitschert simultan.
Wow, schaut wie Comey unter Eid Senator G anlügt als er gefragt wurde: "waren Sie jemals eine anonyme Quelle...oder kennen jemanden der eine anonyme Quelle war...?" Er sagt nachdrücklich "Nie, nein". Er lügt wie klar gezeigt auf @foxandfriends.

Ein passendes Bild aus dem Netz. Das wirklich lustige ist, daß die meisten Sheeple (in Deutsch: das "Scholk") denken, die anderen seien die Sheeple. Willkommen in der Spiegelwelt!

Sonntag 5:22, mal wieder ein kennt-mich-nicht-Tweet (meine Hände fangen schon an zu zittern, muß es zuende bringen, egal wie)
Habe sehr wenig Zeit mit Andrew McCabe verbracht [warum sollte der U.S. Präsident sich auch regelmäßig mit dem Übergangschef der Bundespolizei treffen], aber er hat nie was aufgeschrieben wenn er bei mir war. War dasselbe mit dem lügenden James Comey. Können wir die Fake Memos nennen?
Trumpelchen ist sehr stolzer Erfinder von neuen Begriffen, "Fake News" ist auch von ihm. Das war selbst der falschmeldungsaffinen Brexit-Presse ein Artikel wert. Dazu auch ein netter Artikel von alternet.org, von der anderen Seite (des Atlantiks und des politischen Spektrums).

Sonntag 5:35, es ist vollbracht! Eine letzter alle-sind-böse-zu-mir Tweet.
Wieso sind im Mueller-Team 13 steinharte Demokraten [ich dachte, das wären alles Establishment-Waschlappen?], einige große Lumpen-Hillary Unterstützer, und Null Republikaner? [stimmt sicher nicht, aber selbst wenn, welcher anständige Mensch mit Bildung wählt das Trumpel?] Ein weiterer Dem vor kurzem hinzugefügt...denkt einer, das ist fair? [Nein, wir lieben Dich, Trumpitytrump] Und wenn, es gibt KEINE KOLLUSION.
Wenn ich noch einen einzigen Trump-Tweet lese (und die seiner "Unterstützer"), gibt es keine Kollusion, sondern eine Kollision — zwischen meinem Schädel und der Wand.


Was ich gelernt habe in einer Woche Trump-Gezwitscher Dol(l)metschen
  1. Nie wieder Trump-Tweets lesen! Es ist viel erträglicher, wenn Stephen Colbert die besten vorliest, oder sie eingebettet sind in Beiträgen der Daily Show, Full Frontals, oder von Last Week Tonight. Unkommentiertes Trumpgeblöke sollte man sich übrigens auch nur von Peter Serafinowicz nachgesprochen anhören.
  2. Trumpelchen ist ein "moron", ein Volldepp, wie es Rex Tillerson, sein per Twitter geschasster Außenminister einst bemerkt haben soll. Aber ein glücklicher, nur "tremendous" Ignoranz schützt vor "great" Dummheit.
  3. Wäre er nicht über 70, sondern so alt wie er sich benimmt, sein Kinderarzt täte ADHS diagnostizieren und ihn auf Ritalin setzen (sehr beliebte amerikanische Droge).
  4. Ansonsten ist Trumpelchen vollkommen harmlos. Ein echtes Schaf im Wolfspelz. Nahezu alles was es in die Welt blökt, kann man schon in dem Moment vergessen, wo es online geht. Passieren tut selten was, und wenn, hat es wenig mit der Ankündigung zu tun.
  5. Das Trumpel Präsident wurde, war ein echtes Gottesgeschenk — wenn man das aus der Zeit gefallene U.S. Wahlrecht (inklusive dem abstrusen Vorwahlsystem der GOP) und die Hilfe von FBI, besagtem "lügenden Comey" (siehe oben), und FSB, Gottes Fügung zuschreibt. Hätte Hillary Clinton mit ihren 3 Mio. Stimmen mehr (alles illegale Immigranten natürlich) gewonnen, wie in Demokratien üblich, wäre das noch normale Amerika nicht aufgewacht und hätte weiterhin dem Scholk das Feld kampflos überlassen. Und es gäbe nix zu lachen! Nur endloses Bengasi- und Email-Gemaule, wie schon unter Obama.
  6. Trumpelchen ist eine arme Sau (im besten, mitfühlenden Sinne), kein Narziß (oder Rassist etc., siehe 2.) Sein Ego muß mikroskopisch winzig sein, so dünnheutig, unsicher und flatterhaft wie er sich in seinen Tweets und bei öffentlichen Auftritten gebärdet (oder beim Feuern von Mitarbeitern – nie ins Gesicht). Seinen Minderwertigkeitskomplex (vielleicht war Papa Trump ein harter Knochen?) kompensiert er durch Großherumtun, während er jedem Quäntchen Aufmerksamkeit und Anerkennung hinterherhechelt. Und das kriegt er halt nur von Realtitätsverweigerern, Religionsgeifern, AR-15-Fetischisten, und anderem Scholk (siehe Reaktionen zu seinen Tweets). 
Das Scholk – eine extrem diverse Herde, da ist alles drin von Drogenbauern und Kohlekumpels in Westvirginia über christliche Zionisten und "weißem Widerstand" bis hin zu Holocaustleugnern und bekennenden Neo-Nazis – läßt sich am Nasenring durch das neoliberal-konservative Establishment vor Trump hertreiben (er hechelt nur hinterher, siehe 6.): Fox News gehört Rupert Murdoch (bescheidene 15 Mrd. $ schwer lt. Forbes), hinter Breitbart steht Robert Mercer (noch oder nicht mehr Milliardär?) Mercer hängt auch bei Cambridge Analytica drin (gerade wieder top-aktuell). Andere Größtspender der GOP, der (vormals) "Großen Alten Partei" Abraham Lincolns (seine Reaktion täte ich gerne sehen), sind die Adelson (Sheldon der Glückspielmogul: 38.5 Mrd. $) und Koch Brüder (Charles und David, 120 Mrd. $) und ihre Clans.

Wie es weitergeht? Wie gehabt.

All das Getrumpel ist vollkommen harmlos, aber nicht die, die dahinter stecken und an seinen dürren Strippen ziehen. Klasse wie Trumpelchen der Brummkreisel von den wichtigen Dingen ablenkt. Ein U.S. Präsident der investigativen Journalismus als Fake News bezeichnet und die eigenen Ermittlungsbehörden anschwärzt? Unbezahlbar für die nächste Runde Panama Papers. Schon Hugenberg wußte: je dümmer die Massen, desto besser das Geschäft. Und nur darum geht es, siehe dieses nette Video von Infowars. Erst kommt 4 Minuten Schwachsinn, und dann 1.5 Minuten "Made in America liberty high-quality products" (Ton runterdrehen, sonst fliegen einem die Ohren weg).


Als Wiedergutmachung, Tuck Buckford




Bildung und Wissen ist der einzige Feind von Machtcliquen, deswegen hat auch Zuma alles versucht um das Schulsystem Südafrikas (darüber ein Bericht im Economist) zu ruinieren statt aufzubauen. Und die USA haben ja Bildungsvermisterin Betsy DeVos, Kreationistin und Dickys Frau. Daddy DeVos ist Gründer von Amway (so funktioniert es) und 5 Mrd. $ schwer. Und die bessere Wahl im Vergleich zu Scientology.
  
Drei Affen, ein Thema: drei mögliche Reaktionen.

Wird es noch schlimmer kommen? Dazu ein Zitat aus dem Streiflicht der SZ vom diesem Wochenende:
Natürlich gibt es Ausnahmen. In Russland folgt auf Wladimir Putin immer Wladimir Putin, der ja im Grunde nicht schlimmer sein kann als er selbst. In dieser Hinsicht wenigstens ist ihm sein Kollege Donald Trump überlegen. Über den US-Präsidenten schrieb die Chicago Tribune: „Direkt vor unseren Augen wird es immer schlimmer mit ihm“. Es ist das Wesen seiner Präsidentschaft, täglich weiter zu verdummen. Inzwischen ist man schon bereit, dem per Twitter geschassten Außenminister Rex Tillerson nachzutrauern, der für das Amt ungefähr so geeignet war wie Norman Bates in seinem einsamen Motel für die Betreuung alleinreisender Blondinen. Aber solange es noch möglich ist zu sagen: „Schlimmer kann es nicht kommen“ – solange ist es wohl noch nicht am schlimmsten gekommen.
Oder, vom Unterhaltungswert betrachtet, die Realsatire "Donald Dumpf im Oval Office" kann sogar noch besser werden! Deswegen #MAGA2020: Keep America Hilarious. Exclamation Point. Bis auch die letzten Sheeple sich selbst geschlachtet haben.

Wobei, mir scheint, daß da sein Vizepräsident, der immer zufrieden grinsend im Hintergrund steht, andere Pläne hat ... und nicht gefeuert werden kann. Dazu eine neue Folge von Last Week Tonight.



Kann keine Frauen anfassen, hält Mulan (den Disneyfilm) für Linkenpropaganda (Frau, die kämpft), befürwortet das "Intelligent Design" (Kreationismus 2.0: Wikipedia/Conservapedia) in den Lehrplan aufgenommen wird, homophob bis zur Schmerzgrenze (kann behandelt werden), hat aber einen putzigen Hasen (ab Minute 14).

Außerdem: Wenn die Demokraten clever sind, drehen sie Trumpelchen einfach wieder um, sollten sie die Zwischenwahlen gewinnen und die Mehrheit im Kongress bekommen. Trumpelchen trötet für jeden, der ihm das Gefühl gibt, toll zu sein.
 

1 comment:

  1. Ausgezeichnet! Schon lange nicht mehr so gelacht.

    ReplyDelete

Enter your comment ...