Translate

Tag 2. Montag. Der Präsident stürzt sich in die Arbeit (sozusagen)

Es ist Wochenanfang, Trumpelchen ist zurück im Büro. Und noch vor Sonnenaufgang geht es los.

12.3., 5:20 (Morgenstund' hat ... 'ne sicher nicht Gold im Mund, oder Hand)
Wirtschaftsminister Wilbur Ross wird mit Abgesandten der Europäischen Union sprechen, um die großen Zölle und Barrieren zu eliminieren, die sie gegen die U.S.A. verwenden. Nicht fair für unsere Bauern und Produzenten.
Welch Ironie, genau das war der Grund warum Mutti und die anderen aus der EU uns TTIP unterjubeln wollten, freie Fahrt für amerikanischen Billig-Genmais und Chlorhühnchen. Und wer hat's kaputtgetrampelt – nicht ATTAC oder andere Globalisierungsgegner, oder die Kämpfer für ordentliche Wasserqualität, es war Torötorö Trumpelchen (Trivia: das Symbol der Republikaner ist der Elefant), nun jammert er. 

6:15 (war 'ne lange Sitzung auf'm Klo)
Sehr starke Verbesserung und Stärkung der Hintergrundchecks wird vom Weißen Haus [also ihm?] voll unterstützt. Gesetzgebung geht vorwärts. Bump Stocks [die Dinger, damit man nicht nachladen muß] were bald out sein. Hochtränierten erfahrenen Lehrern wird verdecktes Waffentragen erlaubt [PS Das ist in fast allen Bundesstaaten, eh jedem erlaubt, und meist ohne Waffenschein o.ä.], wenn das Staatsgesetz es zuläßt. Bewaffnete Wachen OK, Abschreckung! [PunktPunktPunktPunktPunktPunktPunkt]
6:20
[PunktPunktPunktPunkt] Bezüglich 18 bis 21 Altersgrenze, beobachten Gerichtsfälle und -urteile bevor agiert wird. Die Staaten treffen die Entscheidung [also nigges, siehe Florida]. Dinge bewegen sich schnell, aber es gibt wenig politische Unterstützung (um es milde [wer ist nochmal der Herr im Weißen Haus?] auszudrücken).

7:12 (Antwort an sich selbst, s.o.) Man fragt sich schon, was macht er in den 50 min zwischen den Vögeleien? So früh am Morgen...
Wenn Schulen zu schießeisenfreien Zonen erklärt werden, bekommen Gewalt und Gefahr eine offene [?!] Einladung um hereinzukommen [wer von uns ist nicht zitternd in den Unterricht gegangen mangels Wachen und bewaffneter Lehrer]. Fast [eben] alle Schul-Schießereien waren in waffenfreien Zonen [schockierend!]. Feiglinge [Trumpelchen weiß wovon er redet, schon Großpapa und Papa Trump haben sich wie er vom Dienst an der Waffe gedrückt] gehen nur dahin, wo es keine Abschreckung gibt! [Ich vermisse auch den Kalten Krieg]
Mal abgesehen davon, daß dies 1:1 der der National Rifle Association, nachgezwitschert ist (schaut Trumpelchen etwa NRA-TV, nicht nur Fox Fake News?), ein paar konstruktive Ideen.
  • Taktische Nuklearsprengkörper im Eingangsbereich schrecken garantiert jeden ab.
  • Selbstschußanlagen und Zäune mit Stacheldraht (Krone nach außen! Sonst könnten die Schüler denken, sie wären im Knast) sind auch wahnsinnig abschreckend, vielleicht kann Freund Wladimir und seine Ex-Kollegen von der Stasi und dem DDR-Grenzschutz aushelfen. Little Rocket Man hat da sicher auch gute Ideen.
  • Generell zivile Schulen abschaffen (an den staatlichen lernt man eh nur Gottlosigkeit und liberale Lügen) und alle Kinder in Militärcamps unterrichten, von gedienten Seals. Steht ja schon im 2nd Amendment, der 2. Zusatz zur Verfassung. Das Recht sich zu bewaffen und eine reguläre Miliz zu gründen ist der einzige Schutz der Freiheit. Früh übt sich! Da täte diversen meiner Großeltern (bereits alle tot) wohl eine Glücksträne die Backe runterkullern. Fast wie damals, als Deutschland noch groß war. Und es hat sich auch (erst) keiner getraut uns anzugreifen...

7:43 Nix los, Thema aufgreifen von gestern
Die Pittsburgh Post Gazette hat just [gestern] die Wahl Rick Saccones für den Kongress [Repräsentantenhaus] unterstützt. Er wird viel besser sein für Stahl [natürlich] und Wirtschaft. Sehr stark in Erfahrung [60-jähriger Air Force anti-Spionage Agent] und was unser Land braucht [aha, befinden sich die USA im Krieg?]. Lamb [der demokratische Gegenkandidat, 33, die Post-Gazette hofft er bleibt in der Politik und wird mit mehr Erfahrung wählbar] wird immer für Pelosi und die Dems stimmen [PunktPunktPunkPunkt] Werden Steuern erhöhen, schwach zu Verbrechen und Grenze.
Es gibt schon erste Reaktionen der Leser auf das editorial endorsement der Post-Gazette, unter anderem dieser Leserbrief von einem Altrepublikaner (Eisenhower, Ford, Bush), der den demokratischen Jungspunt unterstützt, weil er auf die Steuererleichterungen für die Superreichen scheißt und die wahnsinnige mehr-Tote-mehr-Waffen-(noch-mehr-Tote-)Agenda der NRA (gerade auch in Pennsylvania, 11 pro 100,000, Tendenz steigend; im Vergleich Deutschland, 1 pro 100,000, Tendenz fallend) nicht mehr erträgt. Laut Pittsburg Post-Gazette tut die Unterstützung not, der unerfahrene Demokrat schwimmt auf der Anti-Rep/ -NRA/ -Trump-Welle und liegt mittlerweile vor dem favorisierten Republikaner. Der Sitz gilt als toss-up (Wackelsitz), was erstaunlich ist, weil der Vorgänger Tim Murphy, auch Republikaner war und 7-Mal wiedergewählt (2014 und 2016 ohne Gegenkandidat, weil eh sicher, auch dank gerrymandering) wurde und Trumpelchen hier fast 20% mehr bekam als Lumpen-Hillary. Tiefrot sollte man meinen, aber dann kam die Trumpernüchterung. Pikant auch der Grund, das es überhaupt eine Nachwahl gibt: die übliche Doppelmoral vieler anständiger Konservativer (dazu ein Artikel der amerikanischen "Lügenpresse") und die Angst seiner Parteifreunde, daß wenn Murphy nicht sofort von der Bildfläche verschwindet, noch mehr böse Geschichten rauskommen (u.a. in der Pittsburgh Post-Gazette) und der Sitz dieses Jahr unhaltbar gewesen wäre. Sehr stark halt, das alles. #MAGA

14:13, nachmittag, endlich passiert was wichtiges im Weißen Haus.
Es war mir eine große Ehre die Gewinner der 2017 World [im Baseball ist die U.S.A. die Welt] Series, Houston Astros, im Weißen Haus willkommen zu heißen
Schau, wie's lacht, das Trumpelchen, soviele schnieke Gewinner. So breit-grinsend sah man ihn nur, als er eins der Opfer vom Parkland Shooting besuchen durfte.

17:49, Feierabend (wer früh anfängt, darf früh aufhören), der letzte Montagszwischer
DAS HOUSE INTELLIGENCE COMMITTEE HAT, NACH EINER 14-MONATIGEN INTENSIVEN UNTERSUCHUNG, KEINEN HINWEIS GEFUNDEN FÜR KOLLUSION ODER KOORDINATION ZWISCHEN DER TRUMP KAMPAGNE UND RUSSLAND UM DIE PRÄSIDENTENWAHL 2016 ZU BEIEINFLUSSEN.
Welche gute Nachricht, und auch so überraschend (die Mehrheit der Mitglieder des Ausschusses sind Republikaner, die mit dem Rücken an der Wand stehen und Gefahr laufen dieses Jahr die eigentlich sichere Mehrheit im Repräsentantenhaus zu verlieren, schon erstaunlich das es 14 Monate gedauert hat, es abzubügeln). Und mal ehrlich, glauben wir wirklich Putin und seine Leute waren dumm genug mit diesem Sauhaufen irgendwas abzusprechen, damit man sie sofort erwischt? Bitte, es reicht völlig das Umfeld zu bearbeiten, viele Amerikaner glauben jeden Mist solange er gegen das "Establishment" geht, Lumpen-Hillary und die gottlosen Demokraten. Oder schlicht das Gegenteil ist von dem was in der Lügenpresse, den mainstream medias kommt. Interessant ist maximal, wieviele Leute der Trumpkampagne sich von den Russen einspannen haben lassen, ohne es zu merken. Die wirkliche Untersuchung des Russian meddlings, der russischen Einmischung zu Gunsten Trumps, läuft übrigens noch. WITCHHUNT!

Zeit für "Keep America Great" (ups, schon besetzt; Trumpelchens Wahlslogan für 2020, erstaunlich was man in einem Jahr geschafft bekommt, obwohl man praktisch nix macht außer zwitschern). Die Russen haben ihn zwar wählen lassen, aber er und seine Leute haben nix davon mitbekommen. Schön, daß es vom Tisch ist. Noch schnell eine Diet Coke für den weiten Weg in den Westflügel, Melania wartet sicher schon mit den Cheeseburgern.

No comments:

Post a Comment

Enter your comment ...